Mailorder-Shop

Meine Publikationen können per Mail bestellt werden. Schreibt mir dazu bitte eine Email an moin@lui-kohlmann.de oder nutzt das Kontaktformular. Ich werde euch zurückschreiben. Bezahlung nur per Bank-Überweisung möglich. Preise zuzüglich Versandkosten.

Comicband „Fragwürdige Erziehungskonzepte“.

Format: DIN A6

12 Euro

Weitere Informationen gibt es hier

Labyrinthbuch

Digitaldruck-Reproduktion

5 Euro

Weitere Informationen gibt es hier

Neunzehn Arten Wang Wei zu betrachten

An dieser Stelle möchte ich ein Buch vorstellen, das zu meinen liebsten zählt: „Neunzehn Arten Wang Wei zu betrachten“ von Eliot Weinberger. In diesem Buch werden 19 verschiedene Übersetzungen eines chinesischen Gedichts vorgestellt und in ihren Unterschieden beleuchtet von wortgetreu, sinngemäß bis hin zu sehr freien Übertragungen. Dieses Buch kann man unter vielen verschiedenen Gesichtspunkten lesen, sieben davon findet ihr hier. Ein Buch für alle, denen es Freude bereitet, über Sprache, Bedeutungsnuancen und die Schwierigkeiten von Übersetzung nachzudenken.

Alle elf Minuten verliebt sich ein Single

Alle elf Minuten verliebt sich ein Single

schnell, einseitig nur evtl. Mein Beifall

gilt euch viel Belesenen: Minne, Flirts, A.I.:

illusiven Literaten gleich: M. Benn, Selfie

mit Vers-Gefuehl. Liebes-Clientin Ellain N.

vergleicht Liebe mit Fesseln: Allein in Un-

verfuegen, Sehnen, Last. Bei Millicent-Lili

leuchten alle Verliebten selig. Inis M. fin-

giert einen Lebenslauf. Helvic, im Stillen,

schreibt Ellie-Nelli intimen Senf, vulgae-

re Faseleien. …/

Ausmalbilder von Prinzessinnen


Als Kind habe ich Prinzessinnen über alles geliebt. Die riesigen Röcke, die glänzenden Stoffe und Perlen haben es mir einfach angetan. Und meine liebsten Filme waren die, in denen Prinzessinnen vorkamen. Diese Filme liefen allerdings meistens darauf hinaus, dass die Prinzessin einen Prinzen heiratet. Ich habe nie einen Film gesehen, in dem eine Prinzessin sich in eine andere Prinzessin verliebt. Darüber bin ich bis heute traurig.

Es ist nur ein kleiner Schritt, aber mit diesen Ausmalbildern möchte ich einen Gegenentwurf starten und all die Prinzessinnen zeigen, die noch gar nicht oder nicht oft genug gezeigt wurden. Der Blog wird kontinuierlich wachsen und ich bin stets für Wünsche und Anregungen eurerseits offen.

Diese Bilder schenke ich euch und euren Prinzessinnenbegeisterten Kindern zum Ausdrucken und Ausmalen. Ihr dürft sie auch im Netz oder analog weiterverbreiten unter Nennung meiner Autorinnenschaft und solange die Bilder nicht kommerziell genutzt werden.

Ich wünsche euch viel Spaß!

P.S.:
Weiblichkeit hat viele Formen. Es wäre furchtbar einengend, wenn Frauen nur „Prinzessinnen“ sein dürften. Ebenso einengend wäre es, wenn NUR Frauen Prinzessinnen sein dürften. Ich möchte alle ermutigen, sich so zu entfalten wie es ihrer Persönlichkeit entspricht und sich dabei auch über die Geschlechterschranken in den Köpfen hinweg zu setzen.

Meine persönliche Definition von Prinzessin lautet daher: Person in einem märchenhaften Ballkleid.

Und wie die Bilder in bunt aussehen könnten, zeigen diese Kolorationen von Jasmin Richter, Lisa Buskühl und Anne-Sophie Burmeister:

An dieser Stelle: Vielen Dank an euch!

Wenn du, werte*r Leser*in, deine Kolorationen auch hier präsentieren möchtet, schick sie mir gerne per Email an: moin@lui-kohlmann.de

Fragwürdige Erziehungskonzepte

Fragwürdige Erziehungskonzepte

Die erste Gesamtausgabe

____________________________________

1 . Auflage, 2019, 100 Exemplare, 120 Seiten, Softcover, Schwarzweiß, Format: DIN A6

Erschienen im Eigenverlag

Inhalt:

Labyrinthbuch – Buchlabyrinth: Reproduktion

Das Labyrinthbuch – Buchlabyrinth entstand 2014 in einer Kombination aus Handsatz und Holzschnitt in einer Auflage von 30 Stück. Die waren schnell vergriffen – doch nun gibt es eine Neuauflage im Digitaldruck.

Im ausgebreiteten Zustand misst es 50 x 50 cm. Zusammengefaltet ca. 7 x 7 cm.

Es hat durch seine eigenwillige Faltweise vier Leserichtungen. Jede Leserichtung behandelt ein anderes Thema: Etymologie des Labyrinths, Raumtheorie, labyrinthische Strukturen und Labyrinthe in der Popkultur.

Däumelinchen

Dieser Trickfilm ist während meines Kunststudiums an der Hochschule für Künste entstanden im Trickfilmkurs von Ulrike Isenberg, Kilian Schwoon und Heike Kati Barath, anlässlich der Christian Andersen Ausstellung in der Kunsthalle Bremen.

Ich danke all meinen quakenden Freund*innen.